Faksimile

Text

34
Soie
1
Morgengrauen
box 6/1
L I „ M g#I aSa.
DaS NEUasen Micht vont Aandn
c
————

von M. Feliz Wittner
Irthur Sehmitzler: " Spiel im Korgengrauen.
J. Fischer. Berlin. 1927.
#t einers Inhaltsangabe dieser an
die frühe Novelle ! Leutnant Gust1 # erinnernden Spieler¬
ersählung würde men dem Verfasser ein grosses Unrecht zu¬
füron; denn die an sich brutalen Pegebenheiten nerden erst
durch die feine Selchnung diesen gronsen Nenschenkenners
ergreifend, durch die Art ihrer Anordnung und Beziehung
bedeutsam und poctisch.
Seimi##ler schildert uns nicht das
genze Milieu der Spieler uie ctun Dostojeuery in seinen
sleichnanigen Ronen, giht nuch nicht chue eine psycho
anglybische Deutung des vom Spiel Besessenen uie Zueig
in seinen Vierundeuanzig Stunden aus dem Leben einer
Frau 7, er zeigt uns nur, nie ein netter eber reichlich
belengloser Leutnant der alten Doppelmonerchte, der in der¬
ehrennerten Absicht, seinen Freund zu retten, das Spiel
versucht, durch Anspannung und Alkohol erhitzt, in ein
paer Stunden mehr verlieren kann, els er besitzt, und so
sein Leben verwirkt, Er zeigt uns, dass der Herr Leutnant
ver1ieren kann, nicht muss; denn näre der Zug nach
Wien nicht eine halbe Hinute zu früh abgefahren, so hätte