Faksimile

Text

box 2273
16.4. Literatur
14. Okto
Deutsche Zeitung von Mexiko.
DEUTSCHER RUDER-
In Literatur' führt uns Schnitzler
AAzei Literaten, die Dichterin Margarete

P
VEREIN.
(Frau Elfriede Elkisch) und den Schrift¬
KS
L
steller Gilbert (Herr Ernst Jaffe) vor, für
NTOR

Idie beide ähre ehemalige vermeintliche
Leidenschaft zueinander heute nach Jah¬
Ruderwart vom Dienst ist am
ren nur noch die Bedeutung hat, dass sie
S 26.50
Sonntag, den 15. Oktober, Herr
die Briefe, die sie sich damals schrieben,
27.00
KHTAUN
nun in ihren Romanen verwerten. Der A.
Schauer.
„ 30.00
33.00
Für das am 5. November in Xochi¬
Konflikt, der sich für beide aus der Er¬
Das grosse de
„, 38.00
milco stattfindende Herbstfest ist von
kenntnis dieser Tatsache ergibt, wird
42.00
MODEPA
durch den Baron, (Herr Axel Sauter), dendem Festausschuss das folgende Pro¬
Vorrätig
Mann des unmittelbaren Lebens — der gramm festgelegt worden:
28.00
Die Extrazüge verlassen Punkt 2 Uhr
demnächst Margarete heiraten wird -
EXTRACT,
„, 34.00
35.00
die Haltestelle Insurgentes, und zwar
einfach gelöst: dadurch dass er den Ro¬
SEIFE,
33.00
nimmt der eine der Züge die Linie Tacu¬
man, der seine künftige Frau als Verfas¬
GESICHTS CRE
baya, San Pedro de los Pinos, Mixcoac,
serin kompromitieren würde, ohne ihr
HAUTPUDER
TIL
San Angel, Coyoacan, Churubusco nach
Wissen einstampfen lässt, nur ein Exem¬
Xochimilco, während der andere von In¬
plar rettet, welches er mit ihr gemeinsam
A-MEXICANA
surgentes über den Zocalo nach Xochimil¬
lesen will, entreisst er sie ihren literari¬
DROGUERIA DEL
CAPUCHINAS 23.
co geleitet wird. Auf dem festlich ge¬
schen Illusionen und führt sie dem wirk¬
MEXICO, D. F.
(INH. A. KARUTH V
schmückten Bootplatze des Vereins kön¬
lichen Leben wieder zu, während Gilbert,
nen sich die Teilnehmer zwanglos um die
welcher der klärenden Auseinanderset¬
Isabel la Cató
N
Tische gruppieren, an denen Thee serviert
zung zwischen dem Paare beiwohnen
wird. Kaffee und Kuchen sind käuflich
W4
muss — unverbesserlich in seiner Art —.
zu billigsten Preisen zu haben. Nach¬
voller Bedauern davonstürzt, dass ihm die
mittags wird zu den Klängen der Musik- oooocccoccocccccoccce
eben gesehene Szene als Schluss zu seinem
kapelle getanzt. Die Schülerriege des
Romane entgehen konnte.
E. Padel
HOJ*
Vereins führt einige Wasserspiele aus. K
Die wundervolle Wortmusik von Tor
Nach Dunkelwerden wird der Platz mit
und Tod'’ kam besonders in dem Ein¬
von unserer Orizaba-Fabrik.
seinen Gebäuden und Umgegend mit eick-/§ Padel Herm
gangsmonologe Claudios, den Herr Feise
cional' und San Andres''-Tabak
Dem irgendwie anspruchsvollen
trischen Lampions beleuchtet. Da am
meisterhaft, wiedergab, zu eindrucksvoller
MALER UND DEKORA
Sonntag, den 5. November, Vollmond- 5¬
Wirkung. Alle anderen Darsteller wur¬
abend ist, wird es den Teilnehmern er¬##
den ihrer schwierigen Aufgabe vollauf ge¬
DR GARCHA - MONOGHINIS
möglicht, die wunderbaren Naturschön Glasmalerei, Schilder, som
recht: Herr Hans Schulz, der den alten,
al“ auch stets frisch auf Lager.
heiten Xochimilcos im Mondschein zu 8
um seinen Herren ängstlich besorgten
Fach schlagenden Ar
Gustavo Mayer y Cia.
geniessen. Es stehen mehr als 15 Ver¬
Diener in Stimme und Haltung lebens¬
Apartado 49.
einsboote zu einer Mondscheinfahrt zur
wwahr darzustellen wusste; Herr Sauter,
Ta. DR. MARTINEZ DEU
rizaba, Ver.
Verfügung. Am Abend kann auf dem
dessen imposanter Bass der Würde des
MEXICO, D. F.
Pootsplatze das Abendbrot eingerommen 8
Todes treffenden Ausdruck verlieh; Frl.
werden und sind Bier und Butcerbrote „ococcoscococcccccoo
Wagner, welche der wehmütigen Liebe
Kaudulalal
zu angemessenen Preisen erhaitbar.
der Mutter rührende Gestalt gab; Frau
Felicitas Korff, die die Gestalt der verzei¬
Um 10 Uhr abends verlassen die Extra¬ oooccococccccccce
henden Geliebten lieblich verkörperte;
züge wieder Xochimilco und werden den¬
ABEN
und Herr Hitz, der den Freund mit gutem
selben Weg nehmen wie bei der Hin¬
Dr. med. C. G.
Geschicke darstellte.
fahrt.
Herrn Feise gebührt neben dem Dank
Die Preise für die Eintrittskarten pro
Chirurgie, Frauen¬
für die Leitung des Gesamtspieles noch
Person betragen für Mitglieder 82.50,
Lebensmitteln, Kleidern, u. s. w.
Anerkennung für die Einrichtung der ver¬
seingeführte Herren 83.00, Damen 82.00
ickung, die Ausfuhrzölle und Post¬
innere Krankheiten.
hältnismässig kleinen Bühne des Deut¬
jund Kinder 81.00. Den Kartenvorverkauf
schen Hauses; indem er das Podium vor
haben die nachfolgenden Häuser freund-?
Av. Juarez No. 8. Eriess
et und ohne Schwierigkeiten Ihren
der Bühne überbaute und mit den roten
licherweise übernommen: Drogueria Lal##
en je fünf Kllos:
und grünen Vorhängen, die von früheren
Sprechstunden 12-1 und
Palma Herren Beick, Felix & Cia., Herren
½ Zucker S 6.00
Kaffee,
Aufführungen her genügend bekannt sind
Sommer, Herrmann & Cia., La Gran Se¬
¼ do.„ 6.75
Milch,
mit denen sich aber immer wieder ein
deria, Herren Julio Albert & Cia., Libre¬
Bries,
J do.„ 6.00
neuartiges Bild gewinnen lässt — dra¬
ria Alemana, Herrn Otto Bettinger S. en#
PRIVATWOHNUNG
Schokolade, ½ do. 10.00 *
Xpierte, schuf er mit den denkbar einfach¬
C., Herren Pablo Klinkisch S. en C., und
Schocolade, ½ holl. Cacao.,, 18.00
Kaffee, ½ do.„ 14.00 Pisten Mitteln das denkbar stimmungsvoll¬
Herr O. Röseler (Deutsche Schule).
Calle Atlizco No. 9. Tel. Eries
ste Bühnenbild, auf dessen reliefartige
3
In Anbetracht des guten Zwecks, dem
„, 6.00
Wirkung es vor allem bei Tor und Tod''
dieses Herbstfest dient, und der vielsei¬
7.50 2
000000000000000000000
l. Schokolade 10.00 e ankam. Technische Schwierigkeiten hat¬
tigen Genüsse, die die Natur und der
7.00 Vlten leider nicht erlaubt, die vorher mit
D
Verein in Xochimilco bieten werden, hofft
ze 12 Roll. Nähfaden, 16.00 & grosser Freude angekündigte neue Be¬
der Vorstand, dass die Kolonie den Ver¬
r Wäsche u. Kleider, 5 kg..,, 3.00 * leuchtungsvorrichtigung in Anwendung
DR. CHIR. DENT. H.
ein durch ihre Teilnahme an dem Feste,
do.10 „., 5.00 & zu bringen. Mit behelfsmässigen Mitteln
do.
sowie auch durch weitere Einführungen
wurden die Beleuchtungsprobleme eini¬
unterstützen wird.
ZAHNARZ
germassen gelöst.
RGUS.
Die Darstellung und das Zusammen¬
DEUTSCHE SCHULE ZU MEXIKO.
spiel von Literatur'' verdienen bei dem
in den Vereinigten Staaten
Schülerfrequenz.
gänzlich Neuen, was mit dieser Auffüh¬
.
LA PERLA“