Faksimile

Text


box 36/7
1. Panphlets offorints
Seite 11
„Die Quelle“
Heft 0 u. 10
Heft 9 u. 10
ich stand auf der Plattform. Daher frage ich
Hand gedrückt, in einer höchst sonderbaren Art,
straße Nr. 64,
laut: (ich gebrauche diesen Ausdruck absichtlich,
als bedürfe ich ihrer Teilnahme. Und meine
e meine Frau
obwohl dies schriftliche Aufzeichnungen sind) —
Kollegen im Bureau haben miteinander geflüstert,
Gattin wurde,
ich frage mit vernehmlicher Stimme: Was soll
als ich gestern eintrat, und der Hausmeister,
chlagen, weil
ich tun? Was bleibt mir übrig? Ich kann es
dessen Kindern ich zu Weihnachten meine alte
einen Kom¬
nicht jedem sagen: Leset Hambergs „Wunder der
verdorbene Uhr geschenkt habe — immerhin, als
nd einen sehr
Natur" und Limböcks vorzügliches Werk „Über
Spielzeug tut solch ein Uhrgehäuse seine Dienste
Medizin aus
das Versehen der Schwangeren". Ich kann nicht
. der Hausmeister hat sich das Lachen ver¬
ihren Eltern
vor ihnen niederknieen und sie anflehen: „Seid
bissen, als ich gestern an ihm vorbeiging, und
eschlagen um
n, noch reich
ht von Jahr
haupten, daß
sieben Jahre
armselig, sie
chte, in unser
schadenfroh
Se e
rstummen.
haben unrecht
n ist dir treu
twendig, daß
ige es euch:
) am Leben
alle. Nur
te Doktor
ir gleich
mir:
nicht
auf.
n. Ich
mböck
er
örigen,
anke
en.
abe
an
tir
Dr. Arthur Schnitzler, Wien, geb. am 15. Mai 1862 ebendaselbst.
so
inmehr
nicht so grausam . .. seht es doch ein... meine
unsere Köchin machte ein Gesicht, so lustig, als
illig¬
Frau ist mir immer treu gewesen!“
wenn sie betrunken wäre, und der Spezereihändler
rklärung
Sie hat sich versehen, als sie im August mit
an der Ecke hat mir nachgeschaut, schon drei¬
ihrer Schwester unten im Tiergarten war, wo
oder viermal . . ... neulich ist er an der Türe
aft und
diese fremden Leute ihr Lager hatten, diese un¬
stehen geblieben und sagte zu einer alten Dame:
en, denn
heimlichen Schwarzen. Ich kann es beschwören,
das ist er. Und ein Beweis für die schleunige
iemand ein¬
daß sie sich versehen hat, denn die Geschichte trug
Verbreitung der unsinnigen Gerüchte: — es gibt
jar Herr
sich folgendermaßen zu:
Leute, die ich gar nicht kenne, und die es wissen,
ier Frau, dem
Ich war an jenem Tag — und schon ein
ich weiß nicht, woher.
n hat in
paar Tage vorher — bei meinen Eltern auf dem
Als ich vorgestern im Stellwagen nach Hause
Augen
Lande gewesen — mein Vater war nämlich krank,
fuhr, hörte ich drei alte Weiber drin über mich
rstenmal sah,
sehr krank... Man ermesse es daraus, daß er
sprechen, ich hörte meinen Vornamen ganz genau;
it mir die